Aktuelles

LOVE+HOPE+POPCORN – Gott geht ins Kino:

Unter diesem Motto feierte die ACK an Pfingstmontag einen Gottesdienst im Autokino.

Fast 200 Autos mit insgesamt etwa 500 Menschen nahmen an dem besonderen und festlichen Ereignis teil.

Mit Winken, Lichthupe und mittels Smartphone an die Kinoleinwand geposteten Fürbitten konnte sich die Autokinogemeinde aktiv am Gottesdienst beteiligen. Uwe Maibaum am Piano und Leo Gatzke mit dem Posaunenchor der Elisabethkirche sorgten für wunderbare Musik.

So entstand, obwohl jeder in seinem Auto saß, ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft. Die Hessenschau berichtete am Abend über das Ereignis und auch die Oberhessische Presse war vor Ort und lieferte einen stimmungsvollen Artikel.


Auto-Gottesdienst in Ebsdorf an Christi-Himmelfahrt

Die Kirchengemeinde Ebsdorf sammelte an Christi Himmelfahrt eine ganz neue Gottesdienst-Erfahrung. Kirchenvorstand und Ortsbeirat organisierten mit Unterstützung vieler Helfer der freiwilligen Feuerwehr in Ebsdorf den ersten Auto-Gottesdienst.
Insgesamt kamen 30 Fahrzeuge zum Parkplatz am Sportplatz in Ebsdorf um gemeinsam den Auto-Gottesdienst zu feiern.
Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von Klavier und Trompetenklängen, sowie dem Gesang der Menschen aus Ihren Fahrzeugen. Die Lautsprecher vor Ort sorgten für eine gute Beschallung. Die Gemeinde gab ihr „Amen“ zu Pfarrer Weidners Gebeten mit der Lichthupe. Als Halleluja erklangen die Autohupen. Die Gemeinde war begeistert: Endlich gab es die Möglichkeit, wieder gemeinschaftlich Gottesdienst zu feiern.



Himmelfahrt im Oberstadtaufzug


Wer am Himmelfahrtstag nichts ahnend in den Oberstadtaufzug stieg, staunte nicht schlecht. Pfarrerin Anna Elisabeth Scholz und Pfarrerin Katharina Scholl hatten den Aufzug für diesen Tag in ein kleines Himmelfahrtserlebnis verwandelt. Gehüllt in Wolken und Himmelblau ging es in luftige Höhen. Nicht nur das Blau des Himmels konnten die Menschen sehen, sondern auch den Himmel in sich selbst. Jeder sah sich selbst in goldenem Rahmen, darüber den Schriftzug „Du bist himmlisch“. 

Denn genau das feiern wir ja an Himmelfahrt. Der Himmel ist nicht unerreichbar fern, sondern er beginnt in jedem von uns.




Kirche verstummt nicht…

slider-switch-ebene 2
slider-switch-ebene 1

Engagiert evangelisch.

Marburg bietet viel Kirche auf wenig Raum. Schon beim ersten Blick auf die Altstadt treten die aufragenden Kirchtürme und das gotische Gemäuer hervor. Hinter den mittelalterlichen Fassaden steckt viel Leben. Marburg ist eine weltoffene, junge Stadt, die von der Universität und ihren Studierenden geprägt ist. Und auch der Blick ins Umland verrät: Kirche ist in der Region aktiv. Vielerorts trägt sie zur Identität in den Dörfern und Stadtteilen bei und lädt mit Ideenreichtum dazu ein, selbst vor Ort aktiv zu werden und Zusamenleben zu gestalten. Die Kirchengemeinden bieten nicht nur Raum für Taufe, Trauung, Konfirmation und Trauerfeier, für Seelsorge und Gemeindeaktivitäten. Sie laden auch dazu ein, selbst aktiv zu werden. Auskunft hierzu erteilen die Pfarrämter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gerne auch im persönlichen Gespräch.

Aktiv werden!

oder Gartenschere? Zuhören oder Zupacken? Welche Gaben und Fähigkeiten schlummern in Ihnen? In unserem Kirchenkreis findet sich immer ein passendes ehrenamtliches Engagement ganz in Ihrer Nähe!

Kirchengemeinden und Einrichtungen.